News

Sie möchten erfahren wer wir sind und was uns beschäftigt? Hier finden Sie Einblicke in unser Unternehmen und unsere Arbeit. 

01.02.2024

Ein Engel für Fachmedien Otto Schmidt

Ab März 2024 steigen wir, die Fachmedien Otto Schmidt, bei der Produktion unserer Zeitschrift DER BETRIEB auf Blauer Engel zertifiziertes Papier um. Im Anschluss werden die Titel ZAU, REthinking Finance, ZURe, ESGZ, REthinking Tax und econic ebenfalls schrittweise auf Blauer Engel zertifiziertes Papier umgestellt.

©jjying/unsplash.com

Der Blaue Engel ist ein Umweltzeichen, das Produkte kennzeichnet, die besonders umweltfreundlich sind und hohe Standards in Bezug auf Umweltschutz und Gesundheit erfüllen. Indem wir unsere Produktion sukzessive umstellen, leisten wir einen Beitrag, um die Umweltbelastung im Zuge der Papierproduktion deutlich zu minimieren.

Papier, die unterschätze Ressource

Papier begegnet uns überall und ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Der Papierverbrauch in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten stetig gestiegen, 2016 lag er bei rund 250 kg pro Person im Jahr. Ein Großteil des verwendeten Papiers besteht aus frischem Zellstoff, der aus Holz gewonnen und zu 58 Prozent aus anderen Ländern importiert wird. Somit hat der hohe Verbrauch immense Auswirkungen auf Ökosysteme auf der ganzen Welt.

Was bedeutet das Umweltzeichen Blauer Engel?

„Ressourcenverbrauch, Abwasserbelastung, Wasser- und Energieverbrauch lassen sich deutlich reduzieren, wenn bei der Herstellung von Papier auf den Einsatz von Altpapier gesetzt wird.  Der Blaue Engel für Papier aus 100% Altpapier für Papiertragebehältnisse zeichnet Produkte aus, die diesem Anspruch gerecht werden. Dabei müssen mindestens 65% Altpapier vorwiegend der unteren, mittleren und krafthaltigen Altpapiersorten eingesetzt werden, die überwiegend aus der Haushaltssammlung gewonnen werden. Der Blaue Engel verfolgt damit das Ziel, dass möglichst alle gewonnenen Papierfasern dem Papierkreislauf erhalten bleiben. Zusätzlich begrenzt der Blaue Engel in seinen Vergabekriterien die Zugabe von kritischen Fabrikations- und Papierveredlungsstoffen, um die Belastung des Papiers mit Schadstoffen zu reduzieren. So ist der Einsatz von optischen Aufhellern, halogenierten Bleichmitteln und biologisch schwer abbaubaren Komplexbildnern bis auf wenige Ausnahmen verboten. Außerdem werden anspruchsvolle Anforderungen an die Abwasseremissionen, das Abfallaufkommen und an den Energieverbrauch bei der Papierproduktion gestellt.“ (Quelle: www.blauer-engel.de).

Neuer Standard, bewährte Qualität

Aus voller Überzeugung setzen wir als Fachmedien unseren Weg zu einem klimaneutral agierenden Unternehmen fort. Dazu gehört auch der klimaneutrale Druck unserer Verlagsprodukte und die Nutzung nachhaltiger Papiersorten. Dabei wahren wir die bewährte Qualität für unsere Kunden: Blauer Engel-Papiere erfüllen geltende Normen zur Gebrauchstauglichkeit und Alterungsbeständigkeit.


Redaktion

Weitere Meldungen


Produkte

Neuerscheinung: „Das digitale Besteuerungsverfahren“

02.07.2024

Neuerscheinung: Das digitale Besteuerungsverfahren

In einer zunehmend technologisierten Welt ist es unausweichlich, auch das Besteuerungsverfahren zu digitalisieren. Unser neues Buch „Das digitale Besteuerungsverfahren“ bietet eine umfassende Analyse und detaillierte Einblicke, wie genau das Steuerrecht zukünftig aussehen kann. Das Werk wird im Print-on-Demand Verfahren erst bei Bestellung gedruckt und ab Druckerei ausgeliefert. So verbinden wir bei den Fachmedien Otto Schmidt Nachhaltigkeit mit wirtschaftlichem Handeln.

weiterlesen
Neuerscheinung: Das digitale Besteuerungsverfahren

Produkte

Prof. Dr. Rupprecht Podszun wird zum 1. Juli neues Mitglied der Monopolkommission.

30.06.2024

Offizielle Ernennung von Prof. Dr. Rupprecht Podszun zum Mitglied der Monopolkommission!

Prof. Dr. Rupprecht Podszun, geschäftsführender Schriftleiter und Mitherausgeber von WIRTSCHAFT und WETTBEWERB (WuW) wird am 01.07.2024 offiziell durch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck zum Mitglied der Monopolkommission ernannt. Die Fachmedien Otto Schmidt gratulieren ganz herzlich zu dieser neuen Aufgabe und wünschen Herrn Prof. Dr. Podszun viel Erfolg und Freude in der neuen Position!

weiterlesen
Offizielle Ernennung von Prof. Dr. Rupprecht Podszun zum Mitglied der Monopolkommission!

Immer auf dem neuesten Stand

Unsere Newsletter informieren regelmäßig über Neuigkeiten aus den Fachgebieten Recht & Steuern sowie Unternehmensführung und über aktuelle Veranstaltungen.